TeamViewer unter Linux Mint

TeamViewer

Fernwartung mit TeamViewer

Viele von Euch kennen vielleicht die Fernwartungssoftware TeamViewer. Die wenigsten wissen aber, dass diese echt coole Software „aus em Schwobaländle“ stammt. 2005 gründete Dr. Thilo Rossmanith die Firma in Uhingen. Soweit ich mal gehört habe, war es nur ein „Nebenprodukt“. Er hat nach einer Lösung gesucht, seine eigentliche Software seinen Kunden remote zu präsentieren. Tja, wenn das so wirklich war, dann ging der Schuß wohl nach hinten los…. aber gewaltig. Denn knapp 9 Jahre später wurde TeamViewer für ca. 800 Millionen Euro an den in London ansässigen Finanzinvestor Permira verkauft. Lange Zeit war TeamViewer im Voralb Gebiet noch ansässig, aber aktuell findet man TeamViewer direkt in Göppingen, gegenüber vom Bahnhof (Jahnstraße – ehemaliges Sparkassengebäude, im prinzip vor der ehemaligen, in der Zwischenzeit abgerissenen Eishalle)

So, nun aber genug Werbung gemacht 🙂 Da ich seit der Version 2 von TeamViewer mit dieser Software arbeite (auch sehr viel beruflich), wollte ich diese auch zu Hause auf meinen Linux PCs laufen lassen. Die Installation geht auch recht einfach, vielleicht schreibe ich später mal was dazu. Jetzt jedoch ein kleiner Linux Tipp. Es passiert mir immer wieder, dass zwar der TeamViewer Prozess unter Linux läuft, ich aber keine Verbindung zum PC aufbauen kann.

Falls man auf dem PC „vorher“ den OpenSSH Server installiert hat, kann man sich auf diesen via SSH Shell aufschalten und folgende 2 Zeilen mal eingeben:

Mit etwas Glück wird der TeamViewer Daemon neu gestartet (bzw. dieser wir mit ziemlicher Sicherheit gestartet), aber das Glück braucht man trotzdem. Denn nicht immer funktioniert die Methode. Entweder man kommt danach ohne Probleme via TeamViewer auf den PC, oder man muss doch einen

durchführen, d.h. der PC remote einmal neu starten lassen.

Hoffe euch hat dieser kleine Linux Tipp gefallen.

Dieser Artikel gehört zur Kategorie Linux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.