Sommerurlaub in Can Picafort – Mallorca

Can Picafort – oder Malle ist nur einmal im Jahr

26. Juli 2017, mein erster Urlaubstag im Sommer. Yeahhh! Vanessa hatte heute noch Schule, kam jedoch mit einem Spitzenzeugnis von dieser nach Hause. Woher hat Sie da nur 🙂 Die Sommerferien können somit beginnen. Am 27. Juli waren wir dann schon im Flieger nach Mallorca und am spĂ€ten Vormittag dann auch schon in unserem Hotel Farrutx in Can Picafort angekommen.

Kurzer Checkin, ab an den Strand und ….. ERNÜCHTERUNG 🙁 Weit und breit kein Platz. Wir lagen am ersten Tag zwischen einem ToilettenhĂ€uschen und dem Abfalleimer im Schatten eines mickrigen BĂ€umchen. Schnell war klar, dass so der Urlaub nicht weiter gehen kann.

Am nĂ€chsten Tag sind wir dann sehr viel weiter nördlich an den Strand gegangen. Sozusagen auf Höhe der PinienwĂ€lder zwischen Can Picafort Section 2 und Section 3. Dort hatten wir anfangs ein schönes schattiges PlĂ€tzchen, welches uns dann aber durch die Kinderwagen Mafia strittig gemacht wurde. Außerdem gab es dort keine SĂŒĂŸwasserduschen und zum Trinken gab es dort auch absolut nichts. Also wieder nicht ganz optimal.

Am Samstag blieben wir dann nicht in Can Picafort, sondern fĂŒr zu Patrizia, Yoelle und Mike nach Palma de Mallorca. Gute Freunde die dort leben besuchen und die Stadt genießen. Bisschen shoppen und gut Essen. Nachdem wir dann unseren ersten Bus auch noch zur RĂŒckfahrt verpasst haben, kam wir mit dem zweiten dann doch noch rechtzeitig im Hotel zum Abendessen an.

Am Sonntag kamen die 3 dann zu uns nach Can Picafort hoch. Sind ja nur ca. 70 – 80 Kilometer. Wir verbrachten den Tag an einem sehr ruhigen, jedoch – nennen wir es mal – gewöhnungsbedĂŒrftigen Strand. Das Meer war stark mit Felsen bestĂŒckt, was uns aber einen kleinen Rochen zur Ansicht bescherte. Im Hintergrund gab es eine kleine Gastronomie, welche ein wenig an das Cafe Del Mar auf Ibizia erinnerte.

Von Montag bis Donnerstag haben wir dann in Can Picafort die Liegen am Hotelpool bevorzugt. Zum Strand waren es ja gerade mal 5 Gehminuten, sodass wir bei „Wellenbedarf“ einfach einen kleinen Spaziergang zum Strand gemacht haben. In der Abendstunden, wenn fast nichts mehr los war am Strand, haben wir auch 2 mal eine kleiner Fotosession eingelegt. Das Ergebnis der Bilder vom Urlaub seht Ihr in unserem Album hier. Viel Spaß beim Anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.