QNAP NAS mit Linux Paketen erweitern

Linux updaten

Shell einer QNAP NAS sinnvoll erweitern

Nach meiner QNAP TS-119 habe ich mir eine QNAP TS-112p zugelegt. Wenn man sich dann ab und zu auf der Shell herumtreibt, braucht man halt doch das eine oder andere Tool. Früher gab es noch die OPKG Pakete, was aber von QNAP nicht mehr supportet wird. Der inoffizielle Nachfolger ist Entware-ng, welchen Ihr hier herunterladen könnt. Ihr bindet dieses Tool ganz einfach über das QNAP App Center (unter manuell installieren) ein. Im Anschluss meldet Ihr euch einmal von der QNAP ab. Auch eine eventuell offene Shell bitte schließen, da die Pfade neu angepasst werden.

Dann müsst Ihr noch die Architektur eure NAS herausfinden. Meine TS-112p ist in diesem Fall eine ARMv5. Die zur Verfügung stehenden Pakete findet ihr hier.

Wie geht es jetzt weiter, wie bekomme ich Zusatzsoftware für meine NAS?

1. Ihr sucht euch mit dem obigen (2ten) Link die entsprechende Software. Am Beispiel von Midnight Commander (ich kannte das noch als Norton Commander) heißt das Paket einfach nur „mc“

2. Ihr öffnet via ssh eine Shell auf der NAS. Dort gebt ihr folgendes ein

opkg update

opkg upgrade

opkg install mc

Der erste Befehl führt ein Update aus, damit Ihr die aktuellen Pakete zur Verfügung habt.

Der zweite Befehl führt ein Upgrade aus, falls Ihr schon Software installiert habt, bekommt Ihr so die aktuelle Version davon

Der dritte Befehl installiert in diesem Fall den Midnight Command (kurz mc). Bräuchtet Ihr z.B. den Editor nano, würdet Ihr halt opkg install nano eingeben.

Danach kann man auf der Shell der QNAP einfach mc oder nano eingeben und schon werden diese Anwendungen gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.